PC & Handy

Dell Optiplex 980 im Test

Dell Optiplex 980 im Test

Bild 1 von 2

Dell Optiplex 980

Innenansicht des Dell Optiplex 980
£810 Preis bei Überprüfung

In der Welt der Business-PCs kommt es auf die Größe an: Small-Form-Factor-Systeme haben auf Schreibtischen im ganzen Land Computer in voller Größe ersetzt, wobei die meisten Benutzer einfach nicht die Vielseitigkeit des traditionellen Towers benötigen. Dell widersetzt sich diesem Trend jedoch mit dem OptiPlex 980, einem beruhigend großen Arbeitspferd für Unternehmen.

Es ist ein ernsthaft aussehendes Teil des Bausatzes: Die Vorderseite besteht aus metallischem Mesh und glänzend schwarzem Kunststoff, die durch einen Streifen aus gebürstetem Metall geteilt sind, und die Seitenteile fühlen sich so robust an wie alles, was wir von Lenovos ThinkCentre-Reihe gesehen haben. Auch die Konnektivität ist gut, mit vier USB-2-Ports auf der Vorderseite und sechs weiteren USB-2-Ports auf der Rückseite neben eSATA, zwei PS/2-Buchsen, D-SUB- und DisplayPort-Ausgängen und sogar parallelen und seriellen Eingängen. Sicherheit hat offensichtlich Priorität.

Geöffnet wird die Maschine über einen Griff, der sich anstelle der üblichen Rändelschrauben mit einem Vorhängeschloss befestigen lässt. Im Inneren befinden sich sowohl ein TPM-Chip als auch ein Manipulationserkennungsschalter. Das erste, was uns beim Öffnen des OptiPlex auffiel, war das Motherboard: Es befindet sich auf der „falschen“ Seite des Gehäuses und das Layout unterscheidet sich deutlich vom üblichen ATX-Board. Zunächst sind die vier DIMM-Sockel horizontal und nicht vertikal ausgerichtet, und die Backplate befindet sich gegenüber dem LGA 1156-Prozessorsockel und nicht an einer der Seiten.

Innenarchitektur

Während der OptiPlex 980 ein ungewöhnliches Interieur bietet, ist klar, dass Dells Wahnsinn Methode hat. Der einzelne PCI-Express-x1-Steckplatz, der sich an der Vorderseite des Gehäuses befindet, ist beispielsweise für eine WLAN-Karte ausgelegt und wird in eine kleine Halterung darunter mit einem Käfig aus violettem Kunststoff geklemmt.

Innenansicht des Dell Optiplex 980

Hinzu kommt der CPU-Kühlkörper, der neben dem Netzteil den einzigen Lüfter des Systems besitzt. Es ist von einem Metallkäfig umgeben, um die Luft zur Vorderseite des Gehäuses zu leiten, und der Lüfter ist an Gummilagern aufgehängt. Das Ergebnis ist ein nahezu lautloser Betrieb, der selbst in den leisesten Büros kaum wahrnehmbar ist.

Das größere Chassis bietet auch eine ordentliche Menge an Upgrade-Raum. Eine Festplatte lässt sich ohne Werkzeug schnell in einen lilafarbenen Ersatz-Caddy einbauen – und Dell hat bereits ein Stromkabel für den Anschluss mitgeliefert. Auf der Vorderseite des Gehäuses befinden sich 5,25-Zoll- und 3,5-Zoll-Schächte: Eine violette Halterung kann gelöst werden, um diese zu verwenden, und die Schrauben, die zur Befestigung optischer Laufwerke benötigt werden, sind auf der Innenseite des Gehäuses angebracht Abdeckung des Laufwerksschachts.

An anderer Stelle bietet das Board zwei freie DIMM-Steckplätze, die maximal 16 GB DDR3-RAM aufnehmen können, zwei freie SATA/300-Ports, ein Paar PCI-Steckplätze und zwei PCI-Express-x16-Steckplätze, wobei einer davon nur mit x4-Geschwindigkeit läuft. Es ist eine weitaus größere Auswahl als beim Lenovo ThinkCentre A58, und der Dell ist genauso clever gestaltet wie Lenovos Angebot an Small-Form-Factor-Maschinen.

Garantie

Garantie 3 Jahre vor Ort, 3 Jahre Rückkehr zur Basis

Grundlegende Spezifikationen

Gesamtkapazität der Festplatte 320
RAM-Kapazität 4,00 GB
Bildschirmgröße N / A

Prozessor

CPU-Familie Intel Core i5
CPU-Nennfrequenz 3,33 GHz
CPU übertaktete Frequenz N / A
Prozessorsockel LGA 1156
HSF (Kühlkörper-Lüfter) Dell proprietär

Hauptplatine

Hauptplatine Dell E93839
Konventionelle PCI-Slots frei 2
Konventionelle PCI-Steckplätze insgesamt 2
PCI-E x16-Steckplätze frei 2
PCI-E x16-Steckplätze insgesamt 2
PCI-E x8-Steckplätze frei 0
PCI-E x8-Steckplätze insgesamt 0
PCI-E x4-Steckplätze frei 0
PCI-E x4-Steckplätze insgesamt 0
PCI-E x1-Steckplätze frei 1
PCI-E x1-Steckplätze insgesamt 1
Interne SATA-Anschlüsse 4
Interne SAS-Anschlüsse 1
Interne PATA-Anschlüsse 1
Interne Floppy-Anschlüsse 1
Geschwindigkeit des kabelgebundenen Adapters 1.000 Mbit/s

Speicher

Speichertyp DDR3
Speichersockel frei 2
Speichersockel insgesamt 4

Grafikkarte

Grafikkarte Intel GMA X4500HD
Mehrere SLI/CrossFire-Karten? Nein
3D-Leistungseinstellung N / A
Grafik-Chipsatz Intel GMA X4500HD
DVI-I-Ausgänge 0
HDMI-Ausgänge 0
VGA (D-SUB)-Ausgänge 1
DisplayPort-Ausgänge 1
Anzahl Grafikkarten 1

Festplatte

Festplatte Western Digital Kaviar Blau WD3200AAKS
Kapazität 320 GB
Nutzbare Festplattenkapazität 298 GB
Interne Festplattenschnittstelle SATA/300
Spulengeschwindigkeit 7.200 U/min
Cache-Größe 16 MB
Festplatte 2 Marke und Modell N / A
Nennkapazität der Festplatte 2 N / A
Festplatte 2 formatierte Kapazität N / A
Festplatte 2 Spindeldrehzahl N / A
Cachegröße der Festplatte 2 N / A
Festplatte 3 Marke und Modell N / A
Festplatte 3 Nennkapazität N / A
Festplatte 4 Marke und Modell N / A
Festplatte 4 Nennkapazität N / A

Fährt

Optisches Laufwerk Samsung TS-H563G
Optische Disc-Technologie DVD Schreiber
Optische Disk 2 Marke und Modell N / A
Optische Disk 3 Marke und Modell N / A

Monitor

Marke und Modell überwachen N / A
Bildschirmauflösung horizontal N / A
Auflösung Bildschirm vertikal N / A
Auflösung N/A x N/A
Pixel-Reaktionszeit N / A
Kontrastverhältnis N / A
Bildschirmhelligkeit N / A
DVI-Eingänge N / A
HDMI-Eingänge N / A
VGA-Eingänge N / A
DisplayPort-Eingänge N / A

Zusätzliche Peripheriegeräte

Lautsprecher N / A
Lautsprechertyp N / A
Soundkarte N / A

Fall

Chassis Dell proprietär
Fallformat Voller Turm
Maße 187 x 445 x 410 mm (WDH)

Energieversorgung

Netzteilleistung 350W

Freie Laufwerksschächte

Freie 5,25-Zoll-Schächte auf der Vorderseite 1

Anschlüsse hinten

USB-Anschlüsse (Downstream) 10
eSATA-Ports 1
PS/2-Mausanschluss Jawohl
Elektrische S/PDIF-Audioanschlüsse 0
Optische S/PDIF-Audioausgänge 0
Modem Nein
3,5-mm-Audiobuchsen 3

Frontanschlüsse

USB-Anschlüsse an der Vorderseite 4
Speicherkartenleser an der Vorderseite Nein

Maus & Tastatur

Maus und Tastatur Kabelgebundene Dell-Tastatur und -Maus

Betriebssystem und Software

Betriebssystemfamilie Windows 7

Lärm und Leistung

Stromverbrauch im Leerlauf 35W
Spitzenstromverbrauch 89W

Leistungstests

Gesamtbewertung des Anwendungs-Benchmarks 1.99
Benchmark-Score für Office-Anwendungen 1.62
Benchmark-Score für 2D-Grafikanwendungen 2.10
Benchmark-Score für die Kodierung von Anwendungen 1.88
Multitasking-Anwendungs-Benchmark-Score 2.37
3D-Leistung (Crysis) niedrige Einstellungen N / A
3D-Leistungseinstellung N / A